header

Der SCI verstärkt seinen rechten Rückraum

2015 09 11 daniel vogelePassend zum Beginn der neuen BOL Saison verstärkt der SCI seinen rechten Rückraum mit dem Neuzugang Daniel Vogele. Seit seiner Jugend spielt der 1,95 Meter große Linkshänder Handball, zuletzt beim TSV Dinkelscherben. Nachdem beim TSV Dinkelscherben in der aktuellen Saison keine Männermannschaft zustande kam, machte sich Daniel Vogele auf die Suche nach einem neuen Verein. Das Probetraining beim den Königsblauen an der Günz überzeugte ihn. Nach eigenen Aussagen war er von den Mitspielern und dem Trainer begeistert.

WIR wünschen Daniel eine erfolgreiche, verletzungsfreie und kameradschaftliche Saison.

Umbruch in Ichenhausen

Der SC Ichenhausen hat einen neuen Abteilungsleiter

2015 09 03 umbruch in ichenhausenDie Abteilung Handball des SC Ichenhausen hat am vergangenen Mittwoch einen neuen Abteilungsleiter gewählt. Lukas Marquardt soll es von nun an für die Königsblauen richten. Der 21-Jährige ist in Ichenhausen durchaus bekannt, da er seit der F-Jugend, mit Ausnahme von 2 Jahren, die er in Gundelfingen verbracht hat, für den Verein aktiv ist. Der ausgebildete Polizist war zudem als Trainer und Schiedsrichter für Ichenhausen tätig. Musste aber leider mit diesen zwei Tätigkeiten kürzer treten, da er aus Ausbildungsgründen wenig Zeit fand und außerdem ab dem Jahr 2011 eine sensationelle Funktionärskarriere startete, welche ihn bis heute begleitet. Zunächst fing Marquardt als Jugendsprecher für den Bezirk Schwaben an. Drei Jahre später repräsentierte er den Bayerischen Handballverband als Jugendsprecher und nun ist er seit Juli diesen Jahres im Amt als stellvertretender Jugendsprecher für den Deutschen Handball Bund. Aber gleichzeitig hat er auch etwas für seinen Verein getan. Zusammen mit Sibylle Dürre konnte er nämlich das Gütesiegel für ausgezeichnete Jugendarbeit des DHB für den SCI gewinnen. Jetzt möchte er als Abteilungsleiter für den SC Ichenhausen tätig werden und in die Fußstapfen seines Großvaters treten. Lukas Marquardt wolle den Fokus auf die Jugendarbeit richten, damit beim SCI wieder alle Jugendmannschaften von den Minis bis zur A Jugend vertreten und gut besetzt sind. Außerdem soll die jüngere Generation nun ran, damit die Königsblauen fit für die Zukunft werden und die jungen Wilden in Zukunft die Verantwortung Schritt für Schritt übernehmen. Dadurch würde dann auch der Männerbereich profitieren. Man könne in Zukunft wieder auf Spieler aus der eigenen Jugend setzen. Darum hat er auch den Aufstieg für die zweite Mannschaft als Saisonziel erklärt. Durch den Aufstieg in die Bezirksliga könne für die Jugendlichen ein fließender Übergang von der Jugend in den Erwachsenenspielbetrieb gewährleistet werden. Zu der Aufstiegsfrage in der Ersten, hat sich Marquardt nur verhalten geäußert. Im Gespräch gegenüber Niklas Schwab wurde erwähnt, dass man den Saisonverlauf abwarten müsse, aber Potenzial für dieses Ziel vorhanden ist. Ziel ist auf jeden Fall ein Platz im oberen Tabellendrittel.

Artikel von Niklas Schwab

Kurzportrait des SCI aus der Günzburger Zeitung - Beilage "Sport Regional 2015"

Gegründet wurde der Verein 1946. Heute zählt er ungefähr 180 Mitglieder, die aufgeteilt sind infünf Jugendmannschaften und zwei Männermannschaften. Die 1. Mannschaft spielt in der Bezirksoberliga. Für alle Mannschaften stehen ausgebildete Trainer bereit, die oft selber erfolgreich aktiv waren. Viel Wert legt man beim SC Ichenhausen auf Jugendarbeit. 2013 wurde das Gütesiegel des Deutschen Handballbundes „Ausgezeichnete DHB-Juendarbeit" verliehen. Außerhalb des Trainings gibt es für die Jugend auch Aktivitäten. So fährt man gemeinsam Bowlen, in den Waldseilgarten, plant Hüttenaufenthalte, Fußballgolf und vieles mehr. Jugendliche werden immer wieder als Schiedsrichter ausgebildet, um dort den Nachwuchs zu sichern. Aushängeschild des SCI ist Lukas Markquardt – er ist beim DHV Jugendsprecher, was für so einen kleinen Verein außergewöhnlich ist.

SCI-Handballer freuen sich auf einen Rückkehrer (Bericht aus der Günzburger Zeitung)

Der SC Ichenhausen startet mit einem alten Bekannten in die Handball-Bezirksoberliga. Max Schubert kehrt nach acht Jahren zu den Königsblauen zurück und verstärkt das Team um Neu-Coach Romeo Stoica. Seine Rückkehr sei nur eine Frage der Zeit gewesen, sagte Max Schubert. Er wollte andere Erfahrungen sammeln und dann wieder zum Heimatklub gehen. Beim VfL Günzburg wurde er Landesliga-Meister mit der B-Jugend, spielte er in der Bayernliga und zuletzt sogar in der A-Jugend-Bundesliga. Nun möchte Max Schubert mit dem Männerteam der Königsblauen einen Coup schaffen und ebenfalls in die Landesliga aufsteigen.

Abteilungsversammlung der Abteilung Handball

Am 02.09.2015 findet im Gasthaus Adler in Ichenhausen ab 19:00 Uhr die Abteilungsversammlung des SC Ichenhausen e.V. - Abt. Handball statt. Eingeladen sind alle Mitglieder der Handballabteilung (bei Minderjährigen deren Eltern).

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Eröffnung der Mitgliederversammlung
  3. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
  4. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  5. Genehmigung der Tagesordnung
  6. Jahresbericht des stv. AL für das abgelaufene Kalenderjahr
  7. Entlastung der bisherigen AL
  8. Vorstellung des neuen Abteilungskonzeptes
  9. Neuwahl der Abteilungsführung
  10. Einführung einer Abteilungsordnung / Abstimmung
  11. Aussprache über die Vereinsziele
  12. Verschiedenes
  13. Schlusswort des AL
Joomla templates by a4joomla  |  Impressum