header

Biller hält Ichenhausen lang im Rennen

Letztlich verlieren die Handballer aber

Lange sah es gut aus, doch letztlich gab es nichts zu holen für die Bezirksoberliga-Handballer des SC Ichenhausen: Beim TSV Schwabmünchen verloren die Königsblauen 20:24 (11:11). Nach nur einem Sieg aus fünf Begegnungen befindet sich der SCI auf dem vorletzten Platz. Schlechter steht nur die Landesliga-Reserve des TSV Niederraunau da, die beim TSV Göggingen 20:37 unterging. Die Partie in Schwabmünchen begann hektisch und war zunächst geprägt von technischen Fehlern auf beiden Seiten. Der SCI hielt gut dagegen und vor allem Keeper Andreas Biller brachte mit seinen Paraden die Gastgeber in Bedrängnis. Das Unentschieden zur Pause tat dem Selbstvertrauen der Gäste gut und so startete der SCI kämpferisch in den zweiten Durchgang. Zwischendurch gelang den Ichenhausern sogar die Führung und wieder war es Biller, der die gegnerischen Torerfolge in Grenzen hielt. In der 48 Minute war noch alles offen, mit dem 18:18 waren die Ichenhauser bestens bedient. Dann aber schwand die Konzentration, Fehler schlichen sich ein. Drei Gegenstöße wurden nicht verwandelt, die Gastgeber nutzten die Situation und bezwangen nun Biller konsequent.

SC Ichenhausen Biller; F. Hornung (1), T. Hornung (3/1), Yapicioglu (6/1), Schößler, Grimm, Ahrens (3), Schubert, Walczer (1), Harder, Englet (3), Lindner (3)

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum