header

Ichenhauser klettern aus dem Keller

Handballer siegen in Gersthofen

Ichenhausen Die Handballer des SC Ichenhausen haben durch einen Auswärtssieg beim TSV Gersthofen vorerst die Abstiegszone der Bezirksoberliga verlassen. Den Königsblauen gelang im Augsburger Land ein klares 28:23. Der TSV empfing die Gäste kämpferisch. In einem hitzigen Spiel, das von vielen Einzelaktionen geprägt war, stand Andreas Biller beim SCI wie ein Fels in der Brandung im Tor. Mehrere sichere Gegenstöße parierte er stark, entschärfte außerdem drei Siebenmeter. So kam Gersthofen nicht an den SCI heran. Mit einem Tor durch Max Miethsam kurz vor der Halbzeit ging der SCI beim Stand von 9:13 in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild des ersten Durchgangs, Ichenhausen versuchte, oft erfolgreich, mit Einzelaktionen, die Abwehr der Gastgeber zu durchbrechen. In der 40. Minute löste Keeper Manuel Laumer den erfolgreichen Biller ab und prägte mit einer ebenfalls guten Torwartleistung das Spiel des SCI. Alexander Lindner verwandelte den letzten Treffer des SCI und sichert somit den 28:23-Sieg der Königsblauen.

SC Ichenhausen Biller, Laumer; F. Hornung, T. Hornung (1), Yapicioglu (2/1), Unger (3), Grimm (3), Ahrens (5), Schubert (3), Walczer (7), Englet, Miethsam (1), Lindner (3)

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum