Der SCI dominiert die SG 1871 Gersthofen

Allen Grund zur Freude hatten die Handballer des SC Ichenhausen am Samstag Abend. Mit einem klaren 34:25 erkämpften sie sich wichtige zwei Punkte im Abstiegskampf. Der SCI tat sich zu Beginn schwer, klar herausgespielte Chancen wurden nicht verwandelt. Hier hatte der gut aufgelegte Gästetorwart Michael Müller zu oft die Hände am Ball. So ging die SG mit zwei Toren in Führung. Nach 13 Minuten nahm Coach Harald Jeckel die Auszeit und stellte sein Team neu ein, die Maßnahme zeigte Wirkung. Der SCI kämpfte sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zurück, wenn der Gegner durchkam nahm Keeper Peter Brucker die Bälle weg. Verdient ging es mit 16:13 in die Halbzeit. In derzweiten Spielhälfte startete Manuel Laumer im Tor der Königsblauen, er steigerte sich während des Spielverlaufes und lief dann zur Spitzenleistung auf was den Gegner verzweifelt lies. Durch eine kompakte Abwehr gab es für Gersthofen wenig durchkommen, dem SCI gelangen viele Ballgewinne die mit schnellen Gegenstößen zu Toren verwandelt wurden. Das Team um Kapitän Tobias Hornung drückte weiterhin aufs Gas und lies nicht locker, so war der SCI in der 50. Minutemit 11 Toren voraus. Am Ende blieben die Punkte verdient in Ichenhausen, geleitet wurde die Partie von dem souveränen Schiedsrichter Gespann Tobias Hartmann und Manuel Scholz.

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum