SCI - TV Gundelfingen (Spielbericht aus der Günzburger Zeitung)

SC Ichenhausen - TV Gundelfingen 24:31 (8:14)

Zu Beginn war das Spiel sehr ausgeglichen. Die Gundelfinger überzeugten mit ihren jungen Spielern durch schnelle Gegenstöße und wendigen Eins-gegen-eins-Situationen, welche meist zu einem Tor führten. Falls sie kein Tor erzielten, gab es sehr oft einen Siebenmeter und zusätzlich noch eine Zeitstrafe gegen den SCI. Dadurch konnten sich die Gundelfinger im Lauf der ersten Halbzeit einen Vorsprung von 8:14 erarbeiten.

Trainer Klaus Hornung versuchte, die Spieler in der Pause zu erreichen, doch nach dem Seitenwechsel ging es genau so desolat weiter wie in den ersten 30 Minuten. Die Königsblauen stellten auf eine offensive Abwehrformation um. Doch das Gundelfinger Konditionsbollwerk stellte sich gut darauf ein und durchdrang die unkonzentrierte Abwehrformation. Coach Hornung brachte es auf den Punkt. "Schwach angefangen und stark nachgelassen. Ich war unzufrieden mit meiner Mannschaft." Nächste Woche zählen gegen den Tabellenletzen Bobingen nur zwei Punkte.

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum