header

SC Ichenhausen : TSV Nierraunau (Spielbericht aus der Günzburger Zeitung)

Bommel Niedrraunau

SC Ichenhausen : TSV Nierraunau 26:31

Die Niederraunauer Landesliga-Reserve verdiente sich in der Franziska-Ziehank-Halle mit klugem Spiel und einem exzellent haltenden Armin Hessheimer im Tor zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Mann des Abends der Raunauer war aber der 47-jährige Laszlo Majsai, den die Ichenhauser nie in den Griff bekamen: Er steuerte neun Treffer zum Sieg bei. Bei den Gastgebern machte sich das Fehlen des erkrankten Stammtorwarts Andi Biller bemerkbar, ohne ihn fehlte es der Abwehr an Standfestigkeit. „Wenn wir schon einen jungen Torhüter haben, müssen wir ihm auch helfen“, ärgerte sich SCI-Trainer Klaus Hornung. Raunau ging schon mit zwei Toren Vorsprung in die Halbzeit und baute diesen mit Cleverness bis zum Schlusspfiff aus.
Raunau hat mit dem unerwarteten Erfolg nun 6:8 Punkte auf dem Konto und kann die anstehenden schweren Aufgaben – erst geht’s nach Günzburg, dann kommt Tabellenführer Gundelfingen – ohne großen Druck angehen. Die Ichenhauser stecken endgültig im Mittelfeld der Tabelle fest. Am nächsten Sonntag geht es für die Königsblauen zum Tabellenführer Gundelfingen.


SC Ichenhausen: Hitzler, Paluk, Steck (2/2), T. Hornung (8/1), F. Hornung (3), Schößler (2), Walczer (1), Jordan (3), Trenkenschuh (2), Yapicioglu (3), Tataraga (1)

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum