header

header jugendfoerderzentrum camps

Wir sind die Jugendsprecher bei den Handballern des SC-Ichenhausen!

 

Seit mehreren Jahren hat der SC Ichenhausen erfolgreich Jugendsprecher in die Abteilungsarbeit eingebunden. Zum einen Lukas Marquardt, welcher bereits seit 2011 für den Verein tätig ist und nun auch Turcel Tag.

Die Jugendsprecher sind dafür zuständig, dass bei Sitzungen auch auf die Meinung der Jugend geachtet wird. Dadurch wird den „Jungfunktionären" ein Mitspracherecht bei Vereinsentscheidungen gegeben. Somit können die beiden Jungs mal frischen Wind in die Abteilung bringen.

Durch die Unterstützung von Sibylle Dürre konnte Lukas Marquardt letztes Jahr die Wahl zum Jugendsprecher des Bayerischen Handball Verbandes feiern. Dieses Jahr folgte dann der nächste Paukenschlag. Lukas wurde ins Team der Jugendsprecher des Deutschen Handball Bundes gewählt. Er selbst hofft, dass er während seiner hoffentlich noch langen Amtszeit einiges an Erfahrung sammeln kann und diese auch an seine Nachfolger weitergeben kann. Zudem erhofft er sich, dass ihm diese Fähigkeiten auch in seiner Tätigkeit im Verein weiterhelfen werden.

Solltest DU Interesse haben, bei den Jugendsprechern mitzuwirken, dann melde dich doch einfach bei uns! Am besten einfach persönlich oder über die Trainer!

 


Bei Fragen und Wünschen sind wir für alle unter der folgenden Kontaktinformationen erreichbar:

Jannik Guggenmos

E-Mail:
Mobil:
folgt
0174 / 6373554

 

Lukas Marquardt ist "Jugendsprecher aus Leidenschaft"
Ich bin seit 2011 Jugendsprecher meines Handballvereins dem SC-Ichenhausen. Dieses Ehrenamt darf ich seit dem gleichen Jahr auch für den Bezirk Schwaben ausüben. Im Februar dieses Jahres wurde ich zum Verbandsjugendsprecher des Bayerischen Handball Verbandes gewählt. Auf Bezirks- und Verbandsebene nehme ich an Sitzungen Teil und bringe mit meinen Jugendsprecherkollegen "frischen Wind" in die Arbeit der meist "überalterten" ehrenamtlichen Vorsitzenden der Handballverbände. Wir als Jugendliche bzw. noch junge Sportler haben einen besseren Einblick in die Wünsche der Jugendlichen und können so die Meinung und Interessen der Jugendlichen bei Entscheidungen auf Sitzungen vertreten.

Durch meine kontinuierliche Arbeit im Bayerischen Handball Verband und durch meine Anwesenheit bei sämtlichen Seminaren auch auf Bundesebene, wurde ich in ein Nachwuchsteam von Jugendsprechern auf Bundesebene aufgenommen. Hier werde ich in die Aufgaben des Jugendsprechers beim Deutschen Handball Bund eingeführt. Wir organisieren zusammen Seminare und Veranstaltungen für Jugendsprecher aus der gesamten Bundesrepublik. Beispielsweise haben wir für den Herbst ein 4-tägiges Seminar in Berlin geplant bei dem wir auch den Kontakt zu einer anderen Sportart suchen, um uns mit der Jugendarbeit anderer Verbände zu beschäftigen und gemeinsam das Problem der sinkenden Zahl Jugendlicher in den Sportvereinen anzugehen.

Meine Arbeit bei den verschiedenen Verbänden nimmt leider auch sehr viel Zeit in Anspruch, meist bin ich jedes 2. Wochenende auf Sitzungen oder Turnieren und Sichtungen unterwegs.

Allerdings bin ich nicht nur auf überregionaler Ebene aktiv!

Für meinen Heimatverein den SC-Ichenhausen habe ich immer ein offenes Ohr!
Im Verein bin ich bei der Organisation von Jugendfeiern und Grillfesten dabei, fahre bei Mannschaftsausflügen mit den Jugendspielern als Betreuer weg und bin auch hier bei Entscheidungen in Jugendbereich mit eingebunden.

Um noch mehr Jugendliche für unsere Sportart und unseren Verein zu gewinnen, haben wir uns überlegt der Trendsportart Beachhandball zu folgen und uns an die Arbeit gemacht ein Beachhandballfeld für unseren Verein zu organisieren.

Wir haben dann zusammen für das Feld Sponsoren gesucht. Da kurz vor der Realisierung des Projekts in Zusammenarbeit mit der Stadt Ichenhausen, unser Sand-Sponsor abgesprungen ist, hat die Stadt das Beachfeld mit in ein Förderprogramm aufgenommen um es zu realisieren.

Ich hatte dann regelmäßig Kontakt mit der Architektin, welche sich um unsere Anliegen bezüglich des Feldes gekümmert hat.

Im Jahr 2013 hat unser Verein das Gütesiegel für ausgezeichnete Jugendarbeit durch den Deutschen Handball Bund überreicht bekommen. Ich hatte auf einem Seminar von dieser Auszeichnung erfahren und dann beschlossen unseren Verein dafür anzumelden. Hierfür mussten wir beispielsweise eine Schulung der Trainer und Betreuer zum Thema Alkohol im Sport durchführen. Diese wurde von mir als Referent der BzGA durchgeführt.

Von meinem Engagement profitieren alle jugendlichen Handballer in Deutschland, da durch unsere Entscheidung bei Sitzungen grundlegende Dinge wie die Spielordnung geregelt werden. Aber auch die Erwachsenen, denen wir Jugendsprechern einen Teil der Arbeit abnehmen können. Bei Sichtungen und Turnieren profitieren die Kinder die Spaß am Sport haben. In meinem Heimatverein die Kinder von Festen und Ausflügen. Vom Beachfeld im Freibad Ichenhausen alle Besucher des Freibades.

Als Ergebnisse aus meinem Engagement sehe ich

- Das Beachfeld im Freibad Ichenhausen
- Gütesiegel für ausgezeichnete Jugendarbeit des DHB
- Vereinsjugendpreis des Bayerischen Handball Verbandes

und wir konnten auch für unseren Verein neue Mitglieder gewinnen und Kinder vom Handballsport begeistern. Mir ist es wichtig für meinen Verein aktiv zu sein und Ergebnisse für ihn zu bringen. Da steht die Mitgliedergewinnung und Erhaltung an oberster Stelle. Diese beginnt bereits im Jugendbereich!!

Ich hoffe durch meine Arbeit dem Verein und dem gesamten Handballsport etwas zurückgeben zu können.  

 

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum