Wieder ein rabenschwarzes Wochenende für die Ichenhausener Handballer

Der nächste Anlauf auf die ersten zwei Punkte scheiterte wieder, bei der Spielgemeinschaft SG 18771 Gersthofen verloren die Handballer des SC Ichenhausen erneut  und setzen sich so am Tabellenende richtig fest.  Die Spielvereinigung 1871 Gersthofen machte von Anfang an Druck auf des Tor der Königsblauen und diese ließen das fast kampflos zu. Es klafften Lücken auf und die SG nutzte diese immer wieder um zum Abschluss zu kommen. Ohne den Rückhalt seiner Abwehrreihen war Keeper Laumer nahezu chancenlos. Das Angriffsspiel des SCI war behäbig und leicht zu durchschauen, so nahm die Misere seinen Lauf, mit einem verdienten 18:11 Rückstand ging es in die Halbzeit. Die mitgereisten SCI Fans hofften auf die Wirkung der Kabinenansprache, aber diese wurde nicht erhört. Das Debakel ging weiter und  die SG baute ihren Vorsprung weiter aus und zog mit 10 Toren Vorsprung davon.

Irgendwann besannen sich die Königsblauen dann doch darauf, dass sie eigentlich Handball spielen können und nahmen das Spiel in ihre Hand. Es wurde gekämpft und Druck gemacht, so näherten sie sich der SG in der 50 Minute auf 5 Tore, beim Stand von 25:20 schien wieder alles offen zu sein. Leider gab es dann gegen den SCI eine unnötige Zeitstrafe, dass Überzahlspiel entschied die SG für sich und drehte das Heft wieder. Am Ende stand es dann 30:22, am kommenden Wochenende wird es für den SCI nicht einfacher, die bisher ungeschlagenen Gögginger stehen als Gegner an. Geleitet wurde das Spiel vom Schiedsrichtergespann Dieter und Klaus Pribi.

Tor: Laumer, Thiel

Hornung T. (7/1), Müller 1, Ahrens 1, Schubert 4, Englet, Marko, Yapicioglu, Lindner 5, Pröbstle 4, Hornung F. , Grimm

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum