Arbeitssieg gegen den TSV Bobingen

„Wir werden alles daran setzen aus den verbleibenden elf Spielen auch noch die Kurve zu kratzen, möglich ist noch alles „ so war die Aussage vom SCI Kapitän Tobias Hornung vor dem Spiel des SCI gegen den TSV Bobingen.

Im ersten Spiel der Rückrunde ist das der Mannschaft an der Günz gelungen, mit einem 28:26 Sieg gegen den TSV Bobingen sicherten sie sich wichtige Punkte im Abstiegskampf. Verblüfft waren die Fans des SCI, als das Spiel startete, entgegen früherer Partien versprühten die Ichenhausner ein Tempofeuerwerk. Im Spielaufbau wurde nicht lange gefackelt, Max Schubert und Nick Unger hatten einen unglaublichen Zug Richtung Tor und im Abwehrverband taten es sich die Gegner gegen den Innenblock von Tobias Hornung und Selahattin Yapicioglu schwer. Gab es ein Durchkommen stand Keeper Manuel Laumer im Weg, so blieb nach 9 Minuten und einem 6:1 dem Coach von Bobingen nichts anderes übrig als ein Timeout zu nehmen. Der SCI stellte neu ein, Patrick Müller übernahm das Steuerrad und brachte sein Team mit einem verdienten 14:11 in die Halbzeit. 

So mancher Fan hatte die Besorgnis, dass der Spielfluss kippen könnte, aber die Königsblauen kämpften weiter. Insbesondere Keeper Peter Brucker brachte die Gäste zum Verzweifeln. Falls die Bobinger durch die kompakte Abwehr kamen, parierte er am laufenden Band ihre Würfe. So sicherte er dem SCI nach 45 Minuten einen komfortablen Vorsprung von 22:13. Leider zog sich in dieser Phase ein Bobingen Spieler eine starke Platzwunde am Kopf zu, dies führte zu einer längeren Spielunterbrechung. Der SCI Coach Harald Jeckel und Max Hornung leisteten erste Hilfe und versorgten den Spieler, wir wünschen ihm alles Gute und eine schnelle Genesung. Nach dem Spielabbruch versuchten die Königsblauen die Partie noch runter zu spielen, aber so einfach gaben die Gäste nicht auf. Bobingen kämpfte, doch am Ende blieben die wichtigen zwei Punkte in Ichenhausen. Als Torschützenkönig konnte sich Alexander Lindner eintragen, mit 6 Toren hat er seiner Mannschaft mit zum Sieg verholfen. Das nächste Spiel bestreiten die Ichenhausener wieder in der heimischen Franziska Ziehank Halle gegen Königsbrunn.

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum