SCI Handballer starten mit Niederlage in die neue Punkterunde

Zu hoch war die erste Hürde beim Auswärtsspiel in Bobingen für die Handballer vom SC Ichenhausen. Die stark ersatzgeschwächte Truppe vom Trainerteam Mayer/Jekel konnte zwar phasenweise mithalten, doch über das ganze Spiel gesehen, hatten die Königsblauen gegen einen sehr starken Gegner nicht wirklich eine Chance.

Die erste Hälfte war noch ziemlich ausgeglichen. Walzcer,Tobias Hornung und Schubert, der ein starkes Spiel ablieferte, hielten mit ihren Toren dagegen. Der SCI hatte 15 Sekunden vor der Halbzeit bei eigenem Ballbesitz noch die Möglichkeit auf 14:11 den Anschluss zu halten, kassierte mit dem Halbzeitpfiff dann doch noch das15:10.

Zu Beginn der zweiten Hälfte drehte Bobingen dann richtig auf und setzte sich innerhalb sieben Minuten auf 21:11ab. Ichenhausen schaffte zwar noch den Anschluss auf 22:17 doch es fehlten einfach aufgrund der personellen Situation die Alternativen, um so einem Gegner Paroli zu bieten. Am Ende stand ein ernüchterndes 35:26 auf der Anzeigetafel.
Zu erwähnen sei noch die stets sportlich und fair geführte Einstellung der Spieler beider Teams und die gute Leistung des Schiedsrichtergespann Frank Hübenthal und Marius Zander in ihrem ersten BOL Spiel.

Für den SCI spielten: Gerhard Thiel (Tor), Max Schubert (6/2), Tobias Hornung (5), Istvan Walczer (5), Manfred Grimm (3), Florian Englet (2), Felix Hornung (2), Selahattin Yapicioglu (1), Alexander Lindner (1), Tobias Pröbstle (1), Robert Schössler

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum