Mitgliederversammlung Abteilung Handball

Am 28. März 2014 findet im Gasthof Adler in Ichenhausen um 19:00 Uhr die ordentliche Mitgliederversammlung der Handballabteilung des SC Ichenhausen u. a. mit Neuwahlen des Abteilungsleiters statt. Hierzu eingeladen sind alle volljährigen Mitglieder der Abteilung Handball Ichenhausen.

TSV Bobingen - SCI (Spielbericht aus der Günzburger Zeitung)

Landkreis
Der SC Ichenhausen hat sich endgültig aus dem Rennen um die Meisterschaft in der Handball-Bezirksoberliga verabschiedet. Das Team konnte keine Revanche nehmen für die Niederlage am vergangenen Wochenende. Der VfL Günzburg ist dagegen noch voll im Geschäft und nutzte sein Nachholspiel für einen Sprung nach vorne in der Tabelle.

TSV Bobingen – SC Ichenhausen28:25 (19:10)
Ausgeträumt scheint der Traum des SC Ichenhausen von Meisterschaft und Aufstieg. Und der TSV Bobingen hat daran nun entscheidenden Anteil. Hatte das Hornung-Team noch vor wenigen Tagen zu Hause mit 29:25 gegen den TSV verloren, so erkämpfte es diesmal zwar einen Treffer mehr, doch das half auch nichts. Grund dafür war vor allem die erste Halbzeit: Der TSV Bobingen hatte einen tollen Lauf, in dem die Gastgeber einen deutlichen Vorsprung von 19:10 herausspielten. „Wir sind in der Defensive gut gestanden und machten schnelle Gegenstoßtore", erklärte Bobingens Trainer Roman Stoica. Die Ichenhauser kamen überhaupt nicht ins Spiel und verkauften sich unter Wert. Das wurde dann in der zweiten Halbzeit deutlich. Tor um Tor holte der SCI auf und spielte sich zehn Minuten vor Schluss auf einen Treffer heran. Doch dann gab es Abspiel- und Wurffehler reihenweise, was die nicht viel besseren Bobinger wieder auf vier Tore davonziehen ließ. Damit war etwa fünf Minuten vor Schluss der Käs' gegessen. Beide Teams spielten dann verkrampft, doch für den SCI reichte es nicht zu einer zweiten Aufholjagd. (rr)

SCI - TSV Bobingen (Spielbericht aus der Günzburger Zeitung)

SC Ichenhausen – TSV Bobingen 25:29 (12:12)

Noch schlechter erging es dem SC Ichenhausen. Gegen den TSV Bobingen setzte es die dritte Niederlage in den letzten vier Spielen. Die Gäste setzten dagegen ihren Aufwärtstrend seit Rückrundenstart fort, sind seit fünf Spielen ungeschlagen und besiegten mit dem SCI den dritten Aufstiegsaspiranten in diesem Jahr.

Wie die anderen „Opfer“ der Bobinger bissen sich auch die Ichenhauser an der gut formierten Abwehr der Gäste die Zähne aus. In der ersten Halbzeit standen aber auch die Hausherren hinten gut. Sodass es mit einem 12:12-Unentschieden in die Pause ging. Nach der Pause setzten sich die Bobinger, angeführt von Mathias Gerstenberg und Matthias Winkler, über ein 15:19 auf ein 20:26 ab. Diesen Vorsprung ließen sich die Gäste nicht mehr nehmen und spielten die Partie in den letzten Minuten souverän zu Ende.

Die Ichenhauser sind mit jetzt vier Punkten Rückstand auf Tabellenführer TSV Göggingen wohl raus aus dem Meisterschaftsrennen der Bezirksoberliga. Immerhin bekommt die Hornung-Truppe schnell die Chance zur Revanche: Bereits am kommenden Sonntag, 2. März, steht um 14 Uhr das Nachholspiel in Bobingen an. (adi/zg)

TV Gundelfingen - SCI (Spielbericht aus der Günzburger Zeitung)

2014 02 18 tv gundelfingen sciFür den SCI vergrößert sich die Distanz zur Spitze

Landkreis

Mit dem TV Gundelfingen kommen die Ichenhauser Bezirksoberliga-Handballer einfach nicht zurecht. Auch im zweiten Anlauf in dieser Saison gab es eine Niederlage – obwohl man wirklich alles versucht hatte. Damit müssen die Ichenhauser nun auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen, wenn es noch etwas werden soll mit der Meisterschaft. Tabellenführer Göggingen strauchelte gegen Raunau II aber nur leicht.

TV Gundelfingen - SC Ichenhausen 28:25 (17:10)

Der TVG erwischte einen optimalen Start. Beim 7:1 zog SCI-Coach Klaus Hornung die Notbremse in Form einer Auszeit. Diese Maßnahme zeigte eine Wirkung und Ichenhausen kam bis auf 10:8 heran. Die Gärtnerstädter hielten jedoch nun wieder dagegen, was die 17:10-Pausenführung einbrachte.

Nach dem Wechsel verletzte sich Gundelfingens Kreisläufer Bastian Hander am Knie und war nur noch sporadisch einsetzbar. Bereits in der ersten Hälfte hatte Kapitän Michael Hander verletzt passen müssen. Seine Präsenz in der Abwehr wurde nun schmerzlich vermisst, jedoch agierte der TVG als geschlossene Einheit. Beim 25:19 zehn Minuten vor Ende nahm SCI-Trainer Hornung seinen Torhüter aus der Partie und brachte den siebten Feldspieler. Tor um Tor kam Ichenhausen näher, doch am Ende freuten sich die Gundelfinger über einen völlig verdienten Heimsieg. (zg)

SCI - TSV Gersthofen (Spielbericht aus der Günzburger Zeitung)

2014 02 11 sci tsv gersthofen

SC Ichenhausen – TSV Gersthofen 33:23 (18:8)

Der SC Ichenhausen hat seine gute Form mit einem souveränen Heimsieg untermauert. Der SCI legte von Beginn an konzentriert und mit dem nötigen Torhunger los. Die Gäste, die sich nach dem guten Start ins Jahr 2014 durchaus Erfolgschancen ausgerechnet hatten, fanden überhaupt nicht ins Spiel. Die Ichenhauser zogen schnell auf 6:2 davon und schauten nicht zurück. Mit 18:8 ging es in die Halbzeitpause.

Danach versuchten die Gersthofer, den Gastgeber mit einer offensiveren Abwehrvariante in Bedrängnis zu bringen. Doch Ichenhausen hatte immer die passende Antwort und verteidigte den komfortablen Vorsprung clever bis zum Schlusspfiff. Damit halten die Hornung-Schützlinge den Anschluss an die Tabellenspitze. (adi)

Joomla templates by a4joomla  |  Impressum